Wahllogopädin bedeutet, dass Sie die Kosten nach einem Therapieblock begleichen. Nach Beendigung der Therapie, können Sie bei Ihrem zuständigen Krankenversicherungsträger um Rückerstattung des jeweiligen Tarifes ersuchen.

Um die Kosten durch Ihre Krankenkasse ersetzt zu bekommen benötigen Sie eine ärztliche Verordnung. Diese sollte beinhalten:

  • Ihre persönlichen Daten
  • Ihre Diagnose
  • Zuweisung zur logopädischen Therapie

 

Eine ärztliche Verordnung kann nur von folgenden Fachärzten ausgestellt werden:

  • HNO- Heilkunde
  • Kinderarzt
  • Zahn- Mund- und Kieferheilkunde

 

Diese Verordnung müssen Sie vor Beginn der Behandlung chefärztlich bewilligen. Damit bestätigt Ihr Krankenversicherungsträger die Rückerstattung der Kosten nach erfolgter Durchführung der Therapie. Die Höhe des refundierten Betrages ist je nach Kasse unterschiedlich geregelt.
Logopädische Diagnostik ohne anschließende Therapie wird von den Krankenversicherungsträgern nicht rückerstattet.

Das Erstgespräch bzw. Diagnostikgespräch in der Dauer von ca. 30 Minuten wird nicht in Rechnung gestellt, wenn Sie sich im Anschluss für eine Therapie in unserer Praxis entscheiden.

Wenn Sie einen Hausbesuch wünschen müssen Sie diesen ebenso durch den jeweiligen Facharzt verordnen lassen. Hierfür müssen bestimmte Gründe vorliegen, dass Sie nicht in der Lage sind die Praxisräumlichkeiten persönlich aufzusuchen. Im Falle einer Bewilligung durch die Krankenkasse fällt auch der Rückerstattungsbetrag höher aus, weil Sie auch noch Wegzeiten zusätzlich haben.

 

.:: zurück

office@logopaedie-bartl.at - Eva Bartl +43 664 / 421 97 09